Chemnitz: Umbau des CFC-Stadions beginnt

Am Donnerstagnachmittag ist in Chemnitz symbolisch der Startschuss für den Baubeginn des neuen CFC-Stadions gegeben worden.

Dazu waren zahlreiche Fans und Unterstützer, sowie die Mannschaft des Chemnitzer FC zugegen.

Zuvor kamen noch einmal die Verantwortlichen des Stadionbauprojektes zu Wort – darunter, stellvertretend für die für den Bau verantwortliche Stadt Chemnitz, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, CFC-Präsident Dr. Mathias Hänel und der Geschäftsführer des Generalübernehmer des Bauprojektes Axel Eichholtz von der BAM Sports GmbH.

Der Umbau des Stadions an der Gellertstraße in eine moderne Fußballarena beginnt mit dem Abbruch der Süd- und Nordtribüne.

Die Umbauarbeiten erfolgen bei laufenden Spielbetrieb. Für die Kosten stehen maximal 25 Millionen Euro zur Verfügung.

Geplant ist eine moderne Fußballarena für 15.000 Fans, dabei sind 6.000 Stehplätze vorgesehen. Derzeit laufen bereits die Abbrucharbeiten an der alten Go-Kart-Halle.