Chemnitz: Unbekannte beklauen 18-Jährige

Eine junge Frau büßte am Donnerstagabend bei einem Raub ihr Handy ein.

Die 18-Jährige führte ihren Hund aus und befand sich gegen 22.30 Uhr in der Uferstraße, in der Nähe der Steinhaus-Passage. Dort hat sie ihr Handy „Windows Phone 8S by HTC“ herausgeholt um zu telefonieren. Zwei Männer näherten sich ihr aus Richtung Clausstraße. Einer griff von hinten nach dem Telefon und entriss es.

Mit der Beute rannte der Mann über die Straßenbahngleise an der Augustusburger Straße, diese entlang bis zum Spielplatz Martinstraße und dann die Martinstraße bergan Richtung Sonnenberg. Das Opfer konnte, laut rufend stehenzubleiben, dem Täter noch bis zur Martinstraße hinterherrennen, musste dann aber aufgeben.

Die junge Frau war bei dem Angriff nicht verletzt worden.

Zum Täter und seinem Begleiter gibt es folgende Beschreibungen:

 1. Täter:
– etwa 1,75 m groß und kräftig,
– kurze schwarze Haare, spitz nach oben gegelt,
– trug hellblauen Pullover, kurze weiße Hose (besetzt mit vielen Taschen),
– weiße Sportschuhe,
– südländischerTyp.

2. Begleiter:
 – um die 1,80 m und schlank,
– kurze dunkle Haare,
– bekleidet mit dunklem Pullover.
 
Zum Alter gibt es gegenwärtig keine Angaben, es dürfte sich jedoch um jüngere Männer handeln.
 
Wer kann Hinweise zur Identität des Räubers und des Begleiters geben? Außerdem bittet die Polizei, dass sich zwei augenscheinlich junge, sportliche Männer melden. Die Männer standen mit Sporttaschen an der Haltestelle Tschaikowskistraße, als die junge Frau dem Täter hinterher rannte. Unter Telefon 0371 387-2279 ist die Polizei für Zeugen zu erreichen.