Chemnitz: Verheerender Containerbrand

Gegen 03.40 Uhr wurde der Feuerwehr in Chemnitz ein Containerbrand auf der Altendorfer Straße gemeldet.

In einer Durchfahrt brannten zwei Müllcontainer, das Feuer breitete sich auf die Fassaden der Häuser aus. Die Flammen loderten bis zum Dach.

43 Bewohner mussten evakuiert werden. Es gab sechs Verletzte durch Rauchgasvergiftung, darunter zwei Polizisten.

Die Evakuierten wurden in einem Bus der CVAG betreut und später im Pentahotel einquartiert. Die Löscharbeiten dauern noch an. Die Polizei ermittelt.

Nur der professionellen Arbeit der Feuerwehr und der Polizei ist es zu verdanken, dass dieser Brand keine Menschenleben forderte.

Nach ersten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Container in Brand gesetzt wurde und dieser in der Folge auf das Wohnhaus übergriff und so die erheblichen Brandschäden an dem Gebäude entstanden. Aus diesem Grund hat die Polizeidirektion Chemnitz eine Sonderkommission zur schnellen Aufklärung der schweren Brandstiftung gebildet. Die Höhe des Sachschaden ist bisher nicht bekannt.

Foto: Härtelpress

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar