Chemnitz: Versammlung zum Thema „Asyl“

Die Stadt Chemnitz führt am Donnerstag, dem 30. Januar, 18 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema „Asyl“ durch.

Als Ort wurde das Gemeindezentrum der Evangelisch-Lutherischen Trinitaskirchgemeinde in Chemnitz-Hilbersdorf ausgewählt.

Im angrenzenden Stadtgebiet Ebersdorf befindet sich die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber.

In der Vergangenheit hatten immer wieder rechtsextreme Parteien, aber auch Anwohner gegen die Einrichtung demonstriert.

Gleichzeitig gab es immer wieder Gegenkundgebungen von Asyl-Unterstützern.

In den vergangenen Monaten kam es zudem immer wieder zu Auseinandersetzungen unter Asylsuchenden verschiedener Nationalitäten, was zu Polizeieinsätzen führte.

Bei der nun anberaumten Einwohnerversammlung soll umfassend zum Thema „Asyl“ informiert werden.

Vor Ort sind unter anderem Ansprechpartner des Bundesamtes für Migration, der Landesdirektion, der Stadt Chemnitz, sowie Vertreter von Polizei, Malteser Hilfsdienst und Flüchtlingshilfevereinen.

In Vorbereitung der Veranstaltung können bereits vorab Fragen eingereicht werden –

Per Post an das Dezernat 3 im Bürgerhaus am Wall oder per E-Mail an koordinierungsstelleLAP@stadt-chemnitz.de.