Chemnitz: Vertrag für Straßenrad-Meisterschaften unterzeichnet

Die Stadt Chemnitz wird im Jahr 2017 die Deutsche Meisterschaften im Straßenradsport ausrichten.

Dafür unterzeichneten Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und der Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer, Peter Streng, den Ausrichtervertrag.

Vom 23. bis 25. Juni 2017 wird die Elite des deutschen Straßenradsports in der Chemnitzer Innenstadt ihre Rennen austragen.

Interview: Peter Streng, Vizepräsident Bund Deutscher Radfahrer

Das die Straßenrad-Meisterschaften in Chemnitz stattfinden, ist der Initiative zweier Radsportvereine der Stadt zu verdanken:

Zum Einen der Sektion „Radsport“ des „Chemnitzer Polizeisportvereins“, die jährlich die traditionsreiche „Erzgebirgsrundfahrt“ veranstaltet. Zum Anderen dem „Radsportverein Chemnitz“, der erst im September die „Chemnitzer Radsporttage“ in der Innenstadt durchgeführt hat.

Dieses Engagement und die guten Bedingungen vor Ort gaben letztendlich den Ausschlag, die Deutschen Meisterschaften in Chemnitz auszutragen.

Interview: Peter Streng, Vizepräsident Bund Deutscher Radfahrer

Die Deutschen Meisterschaften werden auf einem 18,5 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen. Start und Ziel wird sich dabei am Hartmannplatz befinden. Über die genaue Streckenführung wird derzeit noch beraten.

Sicher ist, dass während der drei Juni-Tage 2017 der Chemnitzer Innenstadt umfangreiche Verkehrsperrungen bevorstehen.

Interview: Roland Kaiser, Chemnitzer Polizeisportverein e.V.

Die Stadt Chemnitz hatte sich im Februar dieses Jahres um die Ausrichtung beworben, der Schul- und Sportausschuss hatte im September zugestimmt.

Mit dem Großereignis werden zahlreiche Gäste und Radsportfans aus ganz Deutschland in Chemnitz erwartet.