Chemnitz: Vollsperrung der Reichsstraße notwendig

Aufgrund von Gleisbauarbeiten müssen Autofahrer in Chemnitz ab kommender Woche Montag größere Umwege in Kauf nehmen.

Ursache sind die beiden Straßenbahnüberfahrten an der vielbefahrenen Reichsstraße auf Höhe der Stollberger Straße und der Zwickauer Straße. In den zwei Bereichen haben sich Schienen aus der Befestigung gelöst.

Die CVAG hatte dies bei Routinekontrollen im Januar festgestellt. Der Zustand hat sich in den letzten Wochen deutlich verschlechtert.

Nachdem bereits Tempo 30 für den Straßenverkehr und langsamere Geschwindigkeit für die Straßenbahnen angeordnet wurde, ist nun das Sicherheitsrisiko zu hoch.

Interview: Stefan Tschök, Pressesprecher CVAG

Am Montagvormittag beginnen an beiden Übergängen unter Vollsperrung zeitgleich die Gleisbauarbeiten. Die verschlissenen Hartgummimatten werden an der Stollberger Straße entfernt und durch Beton ersetzt. Aufgrund der umfassenden Sanierung muss dieser Bereich für zwei Wochen in beide Richtungen voll gesperrt bleiben.

Bei der Gleisüberfahrt an der Zwickauer Straße werden nur die Schienen fixiert und die Hartgummi-Strailen ausgetauscht. Die Vollsperrung wird hier deshalb nur eine Woche dauern. Im Jahr 2019 steht laut CVAG die grundhafte Erneuerung der Trasse vom Falkeplatz bis zur Kappler Drehe an.

Aufgrund der doppelten Vollsperrung der Reichsstraße werden die Autofahrer gebeten, den gesamten Bereich großräumig zu umfahren. Auswirkungen haben die Bauarbeiten natürlich auch auf den Straßenbahnverkehr.

Interview: Stefan Tschök, Pressesprecher CVAG

Nach Angaben der CVAG sind die problematischen Hartgummi-Matten noch an insgesamt 35 Stellen im Chemnitzer Stadtgebiet verbaut, so unter anderem an der Kappler Drehe.

Alarmiert durch die Situation an der Reichsstraße hat das Unternehmen alle derartigen Gleisüberfahrten geprüft und unter Beobachtung gestellt.

Interview: Stefan Tschök, Pressesprecher CVAG

Nach und nach sollen die anfälligen Gleisüberfahrten durch Konstruktionen aus Beton ersetzt werden. Für die aufwändige Sanierung an der Reichstraße wird insgesamt 140.000 Euro investiert.

Im Laufe des Freitags, des 13. Mais, soll der Straßenverkehr wieder normal auf dem Stadtring rollen können.

Übersichtskarte (PDF)