Chemnitz: VW auf Abwegen, „setzt“ sich auf Bank

Ein VW Polo parkte am Mittwoch, gegen 7.50 Uhr, in Höhe des Gerhart-Hauptmann-Platzes halbseitig auf dem Gehweg und der Barbarossastraße in Fahrtrichtung Weststraße.

Der 80-jährige Fahrer wollte wenden und fuhr dazu rückwärts. Dabei geriet der Pkw offenbar außer Kontrolle, fuhr rückwärts über die Straße und den gegenüberliegenden Gehweg, weiter über eine Wiese des angrenzenden Parkes, durch mehrere Sträucher und saß letztendlich auf einer Parkbank auf, wobei noch eine zweite Bank beschädigt wurde.

Verletzungen zog sich der 80-Jährige bei dem Unfall keine zu. Der entstandene Schaden am Pkw und den Bänken beziffert sich auf insgesamt ca. 1.000 Euro. Da Betriebsstoffe ausliefen, war die Chemnitzer Feuerwehr im Einsatz.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar