Chemnitz will Kreative in die Stadt locken

Chemnitz – Die Stadt Chemnitz hat am Freitag ein Förderprogramm mit dem Namen Kreativraum Chemnitz, kurz „KRACH“, gestartet.

Ziel des Projektes ist es, Unternehmen und Projekte der Kultur und Kreativwirtschaft aus Europa nach Chemnitz zu bringen. Dadurch soll das Leben in der Stadt vielfältiger und internationaler gestaltet werden. Gründer des Projektes ist zum einen die Stadt Chemnitz, als auch die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft.

Mit dem Förderprogramm werden außerdem Kooperationen mit kommunalen und privaten Vermietern sowie dem Branchenverband „Kreatives“ Chemnitz eingegangen. Dadurch soll es für Startups einfacher werden, die passenden Räumlichkeiten zu finden.

Mit den Ideen soll ein breites Angebot für die Chemnitzer und Chemnitzerinnen entstehen. Die Lokalitäten sollen sich dabei durch die gesamte Stadt erstrecken. Auf die Gewinner des Förderprogramms wartet dann ein vielfältiges Unterstützungspaket.

Von dem Projekt erhoffen sich die Raumgeber eine nachhaltige Zusammenarbeit mit den neuen Mietern. Bewerben kann man sich noch bis zum 31. Januar 2018. Nähere Informationen über das Projekt findet Sie unter www.krach-chemnitz.eu.