Chemnitz: Wintercrash mit Sommerreifen – Suzuki knallt gegen Bäume

Der ungewöhnlich frühe Wintereinbruch hat auch in der Region Chemnitz zu zahlreichen Unfällen geführt, bei denen es meist bei Blechschäden blieb.

Anders auf der Bundesstraße 173 bei Chemnitz am Samstagnachmittag: Der Fahrer eines allradgetriebenen Suzuki-Geländewagens verliert gegen 14.45 Uhr am Abzweig Mittelbach auf schneeglatter Straße die Kontrolle über das Auto. Der Wagen kommt auf schnurgerader Straße von der Fahrbahn ab und knallt gegen zwei Bäume.

Fahrer und Beifahrer werden schwer verletzt und kommen ins Krankenhaus. Der Suzuki ist Schrott. Der Allradantrieb hatte den Insassen nichts genützt, da der Wagen noch mit Sommerreifen ausgerüstet war. Die Bundesstraße ist zeitweise voll gesperrt.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar