Chemnitz-Wittgensdorf: Mann beraubt

Offensichtlich Opfer eines Raubes wurde am Mittwochnachmittag ein 35-jähriger Autohändler.

Der Mann hatte sich für den Kauf eines Kleintransporters interessiert und war von dem vermeintlichen „Verkäufer“ zum Bahnhof Wittgensdorf an der Kreuzung Obere Hauptstraße / Bahnhofstraße bestellt worden. Als der 35-Jährige mit seinem Pkw am vereinbarten Treffpunkt eintraf, wurde er von drei unbekannten Männern bedroht. Einer forderte mit einem Schlagstock die Herausgabe von Geld. Die beiden anderen durchsuchten den Pkw und nahmen aus dem Handschuhfach die Geldbörse mit mehreren hundert Euro und den Reisepass des 35-Jährigen.

Aus dem Kofferraum entwendeten sie eine Aktentasche, in der sich ein Notebook befand. Anschließend flüchteten sie mit einem schwarzen Audi. Der 35-Jährige blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich am 19.05.2010, zwischen 12.45 Uhr und 13.00 Uhr, im Bereich des Bahnhofs aufgehalten haben und Hinweise zu dem geschilderten Geschehen geben können. (Telefon: 0371 387-2319)

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar