Chemnitz-Wittgensdorf: Zwei Verletzte bei Arbeitsunfall

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch, gegen 14.10 Uhr, zur Unteren Hauptstraße gerufen.

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand kam es auf einem Firmengelände beim Umfüllen von Gas aus einem Lkw-Tank in einen Gasbehälter zu einer Verpuffung mit Stichflamme. Zwei männliche Beschäftigte (57, 60) erlitten Verletzungen.

Der 57-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber, der 60-Jährige mit einem Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht.

Drei Firmenmitarbeiter und vier Bewohner eines Nachbarhauses mussten vorläufig evakuiert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand nur geringer Sachschaden, zu dessen Höhe der Polizei keine Angaben vorliegen.

Das Amt für Arbeitssicherheit der Landesdirektion hat die Untersuchungen zum Unfallhergang übernommen. Voraussichtlich bis in die Abendstunden wird die Untere Hauptstraße im Bereich des Unfallortes gesperrt bleiben.