Chemnitz: Wohnhausbrand – 26-Jähriger verletzt

Wegen eines Brandes in einem Wohnhaus in der Leipziger Straße in Chemnitz wählte man am Dienstag, gegen 21.40 Uhr, den Notruf.

Wie sich beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr dann herausstellte, war Essen auf einem Herd angebrannt und in der Folge kam es zu Rauchentwicklung.

Einen Bewohner (26) der betroffenen Wohnung brachte man mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Das Gebäude wurde von den Kameraden der Feuerwehr gelüftet. Angaben zur Höhe eines möglichen Sachschadens liegen noch nicht vor.