Chemnitz: Wohnungsbrand

In den frühen Morgenstunden am Samstag musste die Berufsfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand auf die Straße Usti nad Labem ausrücken.

Es handelt sich bei diesem Wohnhaus im einen altersgerechten, 5-geschossigen Wohnblock. Die 63-jährige Mieterin konnte sich noch rechtzeitig aus der Wohnung retten. Sie und eine weitere 85-jährige Mieterin mussten mit Verdacht einer Rauchvergiftung in das Küchwaldkrankenhaus eingeliefert werden. Die weiteren 30 Mieter wurden evakuiert und konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück. Durch den Brand kam es ausserdem zu einem Wasserrohrbruch. Das Wasser drang in die darunterliegenden Räume des Pflegedienstes und musste durch die Feuerwehr aufgesaugt werden. Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig noch nicht vor. Die Brandursache ist z.Z. nicht bekannt, die Ermittlungen der Kripo Chemnitz dauern noch an.