Chemnitz-Yorckgebiet: Einbrecher wüten in Schule

Gewütet haben unbekannte Einbrecher in einer Schule auf der Fürstenstraße.

In der Nacht zum Sonntag zerschlugen die Täter eine Kellerfensterscheibe und stiegen durch das dann entriegelte Fenster ein. Im Schulhaus brachen sie 18 Türen auf, durchsuchten in den Räumen Schränke und Behältnisse und warfen deren Inhalt auf den Boden. Nach erstem Überblick fehlen zwei Flachbildschirme für insgesamt 300 Euro. Weit höher, nämlich ca. 2.500 Euro, wiegen die Reparaturkosten für Türen und Fenster.

Erst zwei Tage zuvor, am Freitagmorgen war in die Schule eingebrochen worden. Dabei hatten die Täter insgesamt sechs Türen gewaltsam geöffnet und die Räume verwüstet.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung