Chemnitz: Zeltstadt für Flüchtlinge errichtet

Das Technisches Hilfswerk hat am Samstag damit begonnen, auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Chemnitz Ebersdorf eine riesige Zeltstadt zu errichten.

Bisher standen auf dem Areal am Adalbert-Stifter-Weg lediglich etwa 20 Zelte.

Mittlerweile sollen rund 70 Zelte aufgebaut wurden sein, in denen nach Angaben der Landesdirektion Sachsen insgesamt 550 Flüchtlinge Platz finden sollen.

Auch auf dem Gelände der Chemnitzer Bereitschaftspolizei ganz in der Nähe sind zahlreiche Flüchtlinge untergebracht, auch hier werden weitere Zelte errichtet.

An der Unterbringung von Flüchtlingen in Zelten gab es bereits heftige Kritik, unter anderem seitens der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

Hintergrund für die Errichtung der Zelte, ist eine erhöhte Anzahl von Flüchtlingen.

In den nächsten Tagen müssen in Sachsen doppelt so viele Asylbewerber untergebracht werden, wie zunächst erwartet.