Chemnitz-Zentrum: Böse Überraschung

Kurz vor dem 1. Advent erlebte eine Autofahrerin bereits eine Bescherung.

Die 39-Jährige hatte gegen 14.30 Uhr ihren VW für knapp eine Dreiviertelstunde auf der Straße der Nationen geparkt.

 Als die Frau zum Auto zurückkam, war die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die Handtasche vom Beifahrersitz weg.

Mit der Tasche sind auch Personalausweis und Reisepass, Führerschein und Fahrzeugschein, Handy sowie das Portmonee mit verschiedenen Geldkarten und rund 200 Euro Bargeld weg. Das Geld war als Weihnachtsgeld für Heimbewohner gedacht, die von der Frau betreut werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar