Chemnitz-Zentrum: Diebische Umarmung

Ein 41-jähriger Chemnitzer wartete am Montagabend, kurz vor 20.30 Uhr, auf der Straße der Nationen in Höhe des TU-Gebäudes, als er von zwei jungen Männern angesprochen wurde.

Am Ende des freundlichen, aber belanglosen Gesprächs umarmte ihn der Fremde. Als man sich verabschiedet hatte, vermisste der Chemnitzer sein Handy. Er war offensichtlich Trickdieben aufgesessen.

Beide Täter werden als Nordafrikaner beschrieben, die sehr schlank gewesen sind. Einer war etwa 35 Jahre alt und ca. 1,80 m groß, der andere ca. 23 Jahre alt und 1,70 m groß. Der Jüngere hatte zwei Narben in der rechten Gesichtshälfte. Der Wert des Handys „Samsung Galaxy S2“ wird mit rund 250 Euro angegeben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar