Chemnitz-Zentrum: Dumm gelaufen

In der Nacht zum Dienstag kontrollierten Polizeibeamte auf der Reichsstraße/Annaberger Straße einen Radfahrer.

Der 32-Jährige hatte eine Reisetasche bei sich, deren Inhalt die besondere Aufmerksamkeit der Polizisten weckte. Neben Schraubendrehern, Rohrzangen, einem Bolzenschneider und einem Kabelschneider befanden sich auch Kupferkabel darin. Der 32-Jährige gab an, die Kabel gefunden zu haben.

Die Beamten wollten das ob des Tascheninhalts nicht so recht glauben und nahmen eine Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls auf. Die Sachen wurden sichergestellt. Der Chemnitzer trat außerdem am Dienstagmorgen eine Haftstrafe an.

Die Überprüfung hatte ergeben, dass er zur Vollstreckung einer Freiheitsstrafe wegen Diebstahls mit Haftbefehl gesucht wurde.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar