Chemnitz-Zentrum: Erst Schlüssel und dann Auto gestohlen

Ein 75-jähriger Chemnitzer erlebte nach dem Schwimmen in einem Bad im Stadtzentrum am Mittwoch eine böse Überraschung.

Als er gegen 13.50 Uhr zu seinem Spind zurückkam, fand er diesen aufgebrochen vor. Ein unbekannter Täter hatte den Schrank offenbar mit brachialer Gewalt aufgerissen. Als er seine Sachen überprüfte, stellte der Senior fest, dass sämtliche Wertgegenstände, darunter Geldbörse, Ausweise, Brille, Handy, Schlüssel und auch der Autoschlüssel fehlten. Als er dann zum Abstellort seines Autos in der Rochlitzer Straße ging, war auch sein Toyota Verso verschwunden.

Er hatte den 3 Jahre alten Pkw extra mit einer Kette zwischen Lenkrad und Sitz gesichert. Auch davon ließ sich der Täter nicht abhalten. Der Wert des grauen Toyota wird mit rund 20.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Fahndung nach dem gestohlenen Auto ausgelöst.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar