Chemnitz-Zentrum/Lutherviertel: Weitere Parkautomaten aufgebrochen

Unbekannte haben bereits Parkscheinautomaten in der Tiefgarage der SchmidtBank-Passage aufgebrochen.

Am Montagvormittag wurden weitere Aufbrüche von Parkscheinautomaten in zwei anderen Tiefgaragen gemeldet, die offenbar ebenfalls in der Nacht zu Montag verübt worden sind.

Ein Tatort ist die Tiefgarage „Alte Post“ an der Bretgasse. Hier brachen die Täter zuerst eine Brandschutztür auf, um an den Kassenautomat zu gelangen. Der wurde dann aufgehebelt und daraus die Geldkassette mit mehreren hundert Euro entwendet. Der insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Der andere Tatort ist die Tiefgarage der „Steinhauspassage“ an der Uferstraße. Auch hier brachen die Täter erst eine Tür auf, bevor sie den Kassenautomat erreichten. Der wurde aufgebrochen und wie in den anderen Fällen die Geldkassette gestohlen. Weder zum Inhalt der Kassette, noch zur Höhe des Sachschadens liegen in diesem Fall der Polizei bisher Angaben vor.
Aufgrund der gleichartigen Begehungsweise und des örtlichen und zeitlichen Zusammenhangs ist davon auszugehen, dass bei den drei Einbrüchen in Chemnitzer Tiefgaragen dieselben Täter am Werk waren. Deshalb bittet die Polizei in allen Fällen unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise von Zeugen, denen in der Nacht zu Montag an den Tatorten Personen oder Fahrzeugbewegungen aufgefallen sind.