Chemnitz-Zentrum/Sonnenberg: Wer kennt den Mann?

Am Montag, den 10. Juni 2013, gegen 14.40 Uhr, surfte in Höhe der Bushaltestelle der Linie 21 in der Fürstenstraße ein 11-jähriges Mädchen mit ihrem Handy als ein unbekannter Mann kam und sich direkt vor sie stellte.

Er forderte das Mädchen auf, ihm ihr Handy zu geben und riss es ihr im selben Augenblick schon aus der Hand. Trotz der Forderung der 11-Jährigen, ihr das schwarze Smartphone mit Touchscreen von Samsung im Wert von ca. 80 Euro wiederzugeben, entfernte sich der unbekannte Räuber in „normalem Schritttempo“ in Richtung Stadtmitte.

Ebenfalls am Montag, nur zehn Minuten später, raubte ein Unbekannter einer 51-jährigen Frau in der Jägerstraße, in Höhe des Hausgrundstückes 13, die Handtasche. Mit der grau/beigen Tasche rannte er in Richtung „Contiloch“. Durch die Hilferufe der 51-Jährigen wurde ein 31-Jähriger auf das Geschehen aufmerksam. Er heftete sich an die Fersen des Räubers, als dieser plötzlich seine Fluchtrichtung in Richtung Hainstraße änderte. Der Verfolger forderte den Unbekannten auf, die Tasche fallen zu lassen, was der auch tat. Anschließend rannte er weiter in Richtung Augustusburger Straße.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der unbekannte Mann beide Straftaten begangen hat. Dies ergibt sich zum einen aus den Personenbeschreibungen des 11-jährigen Mädchens und der 51-jährigen Frau und dem gefertigten Phantombild. Nach jetzt vorliegendem Ermittlungsstand könnte der bisher unbekannte Räuber das Piercing sowohl an der rechten als auch an der linken Augenbraue haben. Die Haare sind sehr kurz und könnten dunkel bzw. dunkelblond sein. Außerdem war er dunkel gekleidet.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer erkennt den unbekannten Mann? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthalt machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar