Chemnitz zu Gast in Wolgograd

Eine Chemnitzer Delegation wird am Freitag zu den Tagen der deutschen Kultur nach Russland reisen.

Zur Delegation gehören der Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft, für den kulturellen Teil die Chemnitzer Jazz Company, eine Formation der Tanzschule Köhler-Schimmel sowie der Chemnitzer Türmer Stefan Weber.Bürgermeisterin Barbara Ludwig und CWE-Geschäftsführer Geissler sind von den Gastgebern in Wolgograd zu offiziellen Gesprächen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene eingeladen. Schwerpunkt wird dabei die Teilnahme an der Konferenz zu den Perspektiven der deutsch-russischen Beziehungen „Blick in die Zukunft“ sein, zu der auch der deutsche Botschafter in Moskau, der Gouverneur des Wolgograder Gebietes, der Oberbürgermeister von Wolgograd sowie weitere Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft aus beiden Ländern erwartet werden. Mit den deutschen Kulturtagen in Wolgograd knüpfen Chemnitz und Wolgograd an traditionsreiche und vielseitige städtepartnerschaftliche Beziehungen an, die zwischen den beiden Städten bereits seit 1988 bestehen.