Chemnitz: Zusammenarbeit mit Indien

Die Kooperation der TU Chemnitz mit Indien soll weiter ausgebaut werden.

Dazu waren am Donnerstag zwei hochrangige Vertreter der indischen Partneruniversität aus Manipal vor Ort.

Sie informierten sich unter anderem im Institut für Print- und Medientechnik über neuste Entwicklungen. Hier werden zum Beispiel druckbare Solarzellen entwickelt.

Mit den extrem dünnen. leichten und flexiblen Solarmodulen stehen in Zukunft viele Möglichkeiten offen.

Interview: Tino Zillger – Institut für Print- und Medientechnik

Die Kooperation mit der Partneruni aus Indien läuft bereits seit gut zehn Jahren. So können Studenten beispielsweise einen deutsch-indischen Doppelabschluss in Print- und Medientechnik belegen.

Diese Zusammenarbeit soll nun noch weiter vertieft werden.

Interview: Sylvia Strauß – Institut für Print- und Medientechnik

So sollen nun auch im Bereich der Medizintechnik gemeinsame Wege beschritten werden. Derzeit studieren an der TU Chemnitz knapp 200 Studenten aus Indien – Tendenz steigend.