Chemnitzer Ämter öffnen wieder für Besucher

Chemnitz- Persönliche Termine nach telefonischer Anmeldung ab 6. Mai möglich. Das betrifft z.B. im Moritzhof das Kundenportal im Erdgeschoss, das Sozialamt, das Jugendamt und das Kassen- und Steueramt sowie im Bürgerhaus am Wall das Bürgeramt.

Bisher wurden persönliche Termine nur in unaufschiebbaren Fällen vereinbart. Alle anderen Fragen wurden telefonisch oder elektronisch geklärt. Ab Mittwoch, dem 6. Mai, werden auch die Ämter, die viel Besucherverkehr haben, für persönliche Termine geöffnet.
Das betrifft z.B. im Moritzhof das Kundenportal im Erdgeschoss, das Sozialamt, das Jugendamt und das Kassen- und Steueramt sowie im Bürgerhaus am Wall das Bürgeramt.
Damit der Infektionsschutz gewährleistet wird, ist unbedingt eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich. Somit werden auch Wartezeiten vermieden. Die Terminvereinbarung mit den Ämtern ist ab sofort möglich. Die Telefonnummern sind auf www.chemnitz.de zu finden oder können unter der Servicerufnummer 115 telefonisch erfragt werden.
Alle Räume für die Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern sind mit entsprechend notwendigen Maßnahmen ausgestattet, zum Beispiel mit Schutzscheiben. Die Räume werden täglich gereinigt.
Handdesinfektionsmittel steht bereit. Mit entsprechenden Markierungen und Kontrollen wird auf Mindestabstände geachtet. Zudem wird an das Verantwortungsbewusstsein jedes Bürgers appelliert. Die städtischen Behörden dürfen nur Mund- und Nasenbedeckung betreten werden.
Die Ämter der Stadt sind nach wie vor per Telefon und E-Mail erreichbar. Anträge, auch auf finanzielle Leistungen, können in den Briefkästen in allen Verwaltungsgebäuden eingeworfen werden und werden bearbeitet. Anträge und andere Formulare für die Beantragung sozialer Leistungen können im Internet heruntergeladen werden.

Quelle: Stadt Chemnitz