Chemnitzer Anti-ACTA-Demo

Rund 300 überwiegend junge Chemnitzer haben am Samstagmittag auf dem Neumarkt gegen das internationale Handelsabkommen ACTA demonstriert.

Wie in vielen anderen deutschen Großstädten sollte damit ein Zeichen für Internet- bzw. Informationsfreiheit gesetzt werden.

Zu der Kundgebung aufgerufen hatte die Piratenpartei,
Bündnis90/Die Grünen schlossen sich an.

Die deutsche Bundesregierung hatte am Freitag ihre Zustimmung zum ACTA-Abkommen zunächst ausgesetzt.

Unterstehend finden Sie Impressionen der Kundgebung.

Einen ausführlichen Bericht sehen Sie am Montag in der „Drehscheibe Chemnitz“.