Chemnitzer „Bazillenröhre“ bleibt erhalten

Der Fußgängertunnel zwischen Dresdner Straße und Mauerstraße, die so genannte „Bazillenröhre“, wird komplett erneuert.

Das wurde am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz von Deutscher Bahn und Stadt Chemnitz bekannt.

Laut Tiefbauamt soll die Unterführung vom Stadtteil Sonnenberg zum Hauptbahnhof für Fußgänger und Radfahrer wieder in einen annehmbaren Zustand gebracht werden.

In der Vergangenheit war auch eine komplette Stilllegung des Tunnels im Gespräch.

Interview: Bernd Gregorzyk – Leiter Tiefbauamt Stadt Chemnitz

Des Weiteren soll der Brandschutztunnel im vorderen Bereich des Bahnhofs als direkte Fußgängerverbindung zwischen Dresdner Straße und den Bahnsteigen ausgebaut werden.

Die konkreten baulichen Maßnahmen muss die Stadt in den kommenden Wochen noch mit der Deutschen Bahn abstimmen.

Einen genauen Zeitplan für diese Baumaßnahmen gibt es bisher noch nicht, sie sollen aber zeitnah umgesetzt werden.