Chemnitzer Begehungen: Nationalpark in Chemnitz eröffnet

Den bereits 10. Auftakt haben am Donnerstagabend die Organisatoren des Kunst- und Kulturfestivals Begehungen gefeiert.

Sie kehrten dazu auf den Sonnenberg, dem ursprünglichen Ausgangspunkt zurück.

Entlang der südlichen Zietenstraße können noch bis Sonntagabend die ausgewählten sieben Werke zum Motto Leerlauf betrachtet werden.

Interview: Marta Gonzalez de Mendibil – Verein Begehungen e.V.

Ungewöhnliche Orte, wie unter anderem eine Telefonzelle und eine brachliegende Wiese, laden nun zum Nachdenken und Verweilen ein.

Zwischen Straßenbahngleisen und einer viel befahrenen Straße wachsen ungestört „Pflanzen“.

Das Areal wurde kurzerhand von zwei Londonerinnen zum 1.Chemnitzer Nationalpark umkonzipiert.

Workshops, Lesungen, Livemusik, Filmvorführungen und die Ausstellung der Kunstexponate selbst, sind täglich ab 14.00 Uhr zu begehen.