Chemnitzer Betonboot belegt 2. Platz

Bei der 13. Deutschen Betonkanu-Regatta am Wochenende in Magdeburg haben die Herren der TU Chemnitz den 2. Platz belegt.

Die Uni Twente aus Enschede hat sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die 13. Deutsche Betonkanu-Regatta gewonnen. Diese Damen setzten sich im Finale gegen die Boote der Uni Weimar (2. Platz) sowie gegen die TU Hamburg-Harburg (3.) und die TU Dresden durch.

Bei den Herren wurde die TU Chemnitz hinter den Niederländern Zweite.

Das Kanu wurde aus einem eigens entwickelten Leichtbeton, der mit Carbongittern verstärkt ist, hergestellt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten dennoch erfolgreich einige Proberunden absolviert werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar