Chemnitzer Box-Wölfe sind Zweitliga-Meister

Der Boxclub Chemnitz ist mit einem Sieg im Auswärtskampf Zweitliga-Meister geworden.

Am Samstag bezwang das Team von Trainer Olaf Leib das „Boxteam Hanse Wismar“ mit 12:11 Punkten. Nach nur einer Saisonniederlage belegen die Chemnitzer damit den 1. Tabellenplatz.

Bereits seit 25 Jahren starten die Box-Wölfe bereits mit einer Mannschaft im deutschen Ligasport. Größter Erfolg war bisher der Vizemeistertitel in der 1. Bundesliga im Jahr 2004.

In der kommenden Saison will der Verein trotz des ersten Platzes weiter in der zweiten Liga starten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar