Chemnitzer Brauereifest 2011

Mit einem Programm der Extraklasse ging am Pfingstwochenende das Brauerreifest in der Chemnitzer Innenstadt über die Bühne.

Veranstalter André Donath kann eine positive Bilanz der mittlerweile 6.Auflage ziehen.

Interview. André Donath – Veranstalter Brauereifest

So richtig Stimmung machten am Freitag die Headliner Jennifer Rostock. Einen Tag später fand der Wettbewerb „Chemnitz sucht sein Tanztalent“ der Tanzschule Köhler-Schimmel statt und war ein voller Erfolg, der im kommenden Jahr wiederholt werden soll.

Abends heizte dann die Partyband „Die Landstreicher“ den Gästen trotz einsetzenden Regens richtig ein, und der Sonntag fand seinen Höhepunkt mit der Kult-Rockband „Bonfire“.

Insgesamt wurden an den drei Tagen 90 Hektoliter Bier ausgeschenkt, nur 2006 bei dem ersten Brauereifest floss mehr Gerstensaft. Obwohl 20.000 Besucher in der City waren, gibt es einen Wermutstropfen: rund 2.000 Euro Nutzungsgebühren muss Donath an die Stadt zahlen.

Bislang war das für den Turmbrauhaus-Geschäftsführer auch kein großes Thema. Doch mit dem Hintergrund, dass die Stadt für die Organisatoren des Sommerkinos auf dem Theaterplatz die Platzmiete erlässt, hat das ganze einen merkwürdigen Beigeschmack.

Interview: André Donath – Veranstalter Brauereifest

Der Marktplatz soll auch im kommenden Jahr wieder mit ausgelassener und begeisterter Stimmung gefüllt werden. Denn dann steht das 7.Brauereifest an.

Interview: André Donath – Veranstalter Brauereifest

Der Gastronom wird aber sicherlich auch im kommenden Jahr wieder viele tausend Besucher mit seinen ausgesuchten Bands begeistern und die City zum Beben bringen.