Chemnitzer Brücke wird abgerissen

Die marode Eisenbahnbrücke an der Chemnitzer Bernhardstraße wird abgerissen.

Das hat am Mittwoch der Stadtrat in seiner Sitzung beschlossen. Das denkmalgeschützte Bauwerk soll durch einen Neubau ersetzt werden. Grund ist, dass die Tragfähigkeit der fast 100 Jahre alten Überführung stark eingeschränkt ist. Sie ist nur für Fahrzeuge bis 16 Tonnen zugelassen. Baubeginn ist im Mai kommenden Jahres, Ende 2008 soll die neue Brücke fertig sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro.