Chemnitzer Brühl erhält weitere Förderung

Am Mittwochnachmittag ist das neue Brühl-Büro an der Unteren Aktienstraße 12 eröffnet worden.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig hatte gleichzeitig einen Förderscheck im Gepäck.

Für die Aufwertung des Sanierungsgebietes Brühl stehen mit dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ des Bundes und Landes rund 2,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Interview: Urs Luczak – Brühlmanager

Das neueröffnete Brühlbüro soll Anlaufstelle für interessierte Bürger und potentielle Investoren sein. Die Mitarbeiter stehen dann für alle Probleme, Vorschläge und Pläne zur Verfügung.