Chemnitzer Brühl: Sanierung Untere Aktienstraße 3 und 5 startet

Die Sanierungsarbeiten am Brühl schreiten kontinuierlich voran.

Aktuell werden die Baugerüste von den Gebäuden an der Georgstraße 14 und 16 ab- und an der Unteren Aktienstraße 3 und 5 wieder aufgebaut.

In das so genannte Karree 1 am Brühl, gelegen zwischen Georgstraße, Karl-Liebknecht-Straße, Untere Aktienstraße und Brühl, investiert das Chemnitzer Wohnungsunternehmen GGG einen Millionenbetrag. Nachdem bereits im Jahr 2011 in die beiden Wohnhäuser Brühl 24 und Georgstraße 20 rund 600.000 Euro investiert wurden, erfolgt in diesem Jahr die Aufwertung mit den Gebäuden Georgstraße 14, 16 sowie Untere Aktienstraße 3 und 5 für rund 1,6 Mio. Euro.

Eine Fertigstellung der Unteren Aktienstraße 3 und 5 ist für Februar 2013 geplant. Entstehen werden überwiegend 2-Raum-Wohnungen, eine 3-Raum- sowie eine 4-Raum-Maisonette-Wohnung.

In den Häusern Georgstraße 14 und 16, deren Innenausbau sich aktuell in den letzten Zügen befindet, sind insgesamt 18 Wohnungen entstanden. Die Grundrissvarianten reichen dabei von 2-Raum-Wohnungen mit Größen ab 63 m² über 3-Raum-Wohnungen ab 74 m² bis hin zu großzügigen 4-Raum- und 5-Raum-Wohnungen mit Flächen von bis zu 160 m². Die ersten Mieter sind bereits im Haus Nummer 16 eingezogen. Ab November 2012 können dann auch an der Hausnummer 14 die Umzugswagen vorfahren.

Nachdem die Gebäude Brühl 24 und Georgstraße 20 vorwiegend auf die Ansprüche von Studenten und Auszubildenden ausgerichtet wurden, entstehen in den aktuellen Sanierungsmaßnahmen nun auch großzügige, familienfreundliche Grundrisse.

Pressemitteilung GGG

Weitere Informationen unter www.ggg.de/bruehl

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar