Chemnitzer Corona-Ambulanz zieht um

Chemnitz - Nach nicht-abreißender Kritik an der Chemnitzer Corona-Ambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung zieht die Einrichtung in größere Räume um und erhält zusätzliches Personal.

Damit reagiert die Vereinigung auf den steigenden Bedarf an Covid-19-Testungen. In den vergangenen Tagen hatten Besucher über teil stundenlange Wartezeiten geklagt. Manche waren danach ohne Test wieder weggegangen. Für die kommenden Monate wird die neue Ambulanz in einem ehemaligen Praktiker-Baumarkt auf der Hermann-Pöge-Straße untergebracht.