Chemnitzer Denkmäler öffnen ihre Pforten

Zum „Tag des offenen Denkmals“ können Interessierte am Sonntag in Chemnitz in zahlreichen historischen Gebäuden auf Entdeckungstour gehen.

In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“.

In Chemnitz steht besonders das Stadtbad an der Mühlenstraße im Fokus, dass auf eine 80-jährige Geschichte zurückblicken kann. Ab 11 Uhr werden insgesamt drei Technikrundgänge und drei historische Führungen durch das Hallenschwimmbad angeboten.

Zu den weiteren offen stehenden Industriedenkmälern gehören am Sonntag unter anderem die ehemalige Fabrik Theodor Haase am Chemnitzfluss, das Technikmuseum Stellwerke II und III mit Seilablaufanlage in Hilbersdorf und die sanierte Weberei der Gebrüder Goeritz an der Beckerstraße.

Am Sonntagnachmittag 17 Uhr findet im Schloßbergmuseum ein Abschlusskonzert für den „Tag des offenen Denkmals“ mit romantischer Musik des 19. Jahrhunderts statt. Der Eintritt dafür ist frei.

Ein ausführliches Programm finden Sie unter www.chemnitz.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar