Chemnitzer erstellen akustische Landkarte

Zwei Chemnitzer wollen Deutschland hörbar machen. Frank Schulze und Alexander Abraham haben sich dieses Vorhaben zur Aufgabe gemacht.

Die Beiden halten auf einer Landkarte im Internet die ganz eigenen und typischen Klänge jeder Region in Deutschland fest.

Mit ihrem Kunstprojekt  „Klang von Deutschland“ sammeln und veröffentlichen sie seit Oktober 2010 diese Klänge und Geräusche auf einer Website. Zu finden ist das Ganze unter www.plotcher.com. Begonnen hat alles in Chemnitz, dort sammelten sie die ersten Klänge. Bald schon merkten sie, das Kunstprojekt ist ausbaufähig. 

Interview: Frank Schulze – Mitinitiator „Klang von Deutschland“

Fast täglich sind die beiden unterwegs, halten mit ihrem kleinen Aufnahmegerät alles fest.
So wie den Klang der Friedensglocke auf dem Fichtelberg.

Aber auch das Geräusch der Schneebeseitigung auf dem Gelände eines Autohauses wird bald zu finden oder treffender, zu hören sein. Jeder kann mithelfen, damit sich die Seite nach und nach mit Geräuschen füllt. Somit bekommt jede Stadt vielleicht bald neben ihren Sehenswürdigkeiten auch ihre Hörenswürdigkeiten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung