Chemnitzer Extremlauf abgesagt

Der für den 25. April auf dem Gelände der TU Chemnitz geplante „CampusXtremeRun“ ist abgesagt worden.

Das haben die Organisatoren, die zur „Chemnitzer Lauf-KulTour“ gehören, auf ihrer Internetseite bekannt gegeben.

Demnach hat die Universitätsleitung die Nutzung von für das Rennen notwendigen Bereichen nicht gestattet, wie z.B. den Sportplatz, die Turnhalle und das Zentrale Hörsaalgebäude.

Bei dem Hindernislauf sollten sich die Teilnehmer über eine sechs Kilometer lange Strecke durch die Uni bewegen.

Die bisher gezahlten Startgelder sollen in den kommenden zwei Wochen zurück gezahlt werden.
Nun wird geklärt, ob der Extremlauf nicht an einem anderem Ort durchgeführt werden kann.

Dafür ist unter anderem das Einkaufcenter „Sachsen-Allee“ im Gespräch.