Chemnitzer FC gewinnt Sachsenpokal

Der Chemnitzer FC setzte sich im Sachsenpokalfinale am Mittwochabend gegen VfL Hohenstein-Ernstthal mit 5:4 nach Verlängerung durch.

In einem echten Pokalfight hat der Chemnitzer FC am Mittwochabend den Landesligisten VfL Hohenstein-Ernstthal mit 5:4 nach der Verlängerung besiegt.

Vor 4.500 Zuschauer war dabei kaum ein Klassenunterschied zwischen dem in der 3. Liga spielenden CFC und dem gastgebenden Sechstligisten zu erkennen.

Die Himmelblauen fanden zu Beginn der Partie gut ins Spiel und gingen folgerichtig durch Marcel Wilke (22.) in Führung.

Der gastgebenden Hohensteiner zeigten sich aber nicht geschockt und glichen per Foulelfmeter durch Benduhn in der 28. Spielminute aus.

Der Drittligist aus Chemnitz blieb zwar weiter optisch überlegen aber ein weiterer Treffer sollte zunächst nicht fallen. Zudem mussten die Himmelblauen stets vor den gefährlichen Kontern des VfL vor der Hut sein.

Nach Pause hatten beide Teams zunächst gute Chancen auf weitere Treffer, diese blieben jedoch ungenutzt.

In der 66. Minute war das John Weise, welcher den Außenseiter per Direktabnahme mit 2:1 in Führung brachte.

Doch die Antwort des CFC sollte nicht lange auf sich warten lassen. Denn bereits drei Minuten später sorgte Bastian Henning für das 2:2.

Und erneut vier Minuten später brachte Silvio Bankert nach einer Ecke von Ronny Garbuschewski die Himmelblauen per Kopf mit 3:2 in Front. 

Doch nur wenig später nutzte der Hohensteiner Roy Blankenburg eine Unachtsamkeit in der Chemnitzer Hintermannschaft zum erneuten Ausgleich.

Das muntere Toreschiessen ging weiter. In der 79. Minute erzielte abermal Bastian Henning nach Vorarbeit von Ronny Garbuschewski das 3:4 für den CFC.

Der Underdog gab sich jedoch nicht geschlagen und erzielte durch Blankenburg kurz vor Schluß den 4:4 Ausgleich.

In der Verlängerung versuchte der CFC sofort wieder die Initative zu übernehmen. Doch die Gastgeber verteidigten aufopferungsvoll und hatten mit Pohl einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten.

Denn erlösenden Treffer kurz vor Ende der Verlängerung erzielte dann Simon Tüting für den Chemnitzer FC.

Mit diesem Sieg hat sich der Chemnitzer FC für den DFB-Pokal in der kommenden Saison qualifiziert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar