Chemnitzer FC holt drei Punkte am 3.Advent

Im letzten Heimspiel des Jahres ist den Himmelblauen gegen den  SV Wilhelmshaven am Sonntag im Gellertstadion ein eindrucksvoller 5:1-Sieg gelungen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt hätte der Sieg der Chemnitzer sogar noch höher ausfallen können. Im Gegensatz zur vergangenen Woche agierte der CFC von Beginn an druckvoll, zwang die abstiegsgefährdeten Gäste zu Fehlern und erspielte sich eine Reihe von Torchancen.

Diamesso fälschte einen Schuss von David Jansen (4.) entscheidend ab, 20 Minuten später erhöhte der 1,92 m große Angreifer selbst auf 2:0. Nach einer halben Stunde wurde Benjamin Boltze im Strafraum gefoult, Abwehrchef Andreas Richter verwandelte sicher und machte mit dem 4:0 in der 63. Minute sein Trefferkonto zweistellig. Das 5:0 erzielte Ronny Garbuschewski (80.), beim direkten Wiederanstoß leistete sich jedoch das gesamte Team einen Aussetzer. Für den Ehrentreffer der Gäste sorgte in der 81. Spielminute Martin Habben.

Spieler des Spiels: Zum ersten Mal seit Ende August wieder in der Startaufstellung brillierte Benjamin Boltze im Zusammenspiel mit der himmelblauen Offensive, an praktisch allen Toren war er direkt oder indirekt beteiligt. 

Quelle:    CFC-Webmaster

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar