Chemnitzer FC holt Sachsenpokal

Der CFC gewinnt in einem rassigen Pokalfinale am Freitagabend im Stadion an der Gellertstrasse gegen den FC Erzgebirge Aue verdient mit 3:2.

Der Chemnitzer Fußballclub hat zum fünften Mal den Sächsichen Landespokal geholt.
In einem spannenden Endspiel zwangen die Himmelblauen den Zweitliga- Aufsteiger ausdem Lößnitztal vor fast 10.000 Zuschuern am Ende in die Knie. Die Veilchen aus
dem Erzgebirge gingen zunächst durch Glasner in Führung. Die Chemnitzer ließen jedoch nicht locker und Reinhardt erzielte in der 37. Spielminute mit einem sehenswerten Fernschuss den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel brachte Ramaj den FC Erzgebirge Aue zunächst wieder in Führung, doch die Himmelblauen gaben nicht auf und erzwangen durch Löwe erneut den Ausgleich zum 2:2. Den entscheidenenden Siegtreffer markierte Becker mit einem Volleyschuss in der 75. Minute.In den letzten Miunten dieses Pokalfights lieferten sich
beide Teams noch einmal einen offenen Schlagabtausch. Em Ende reichte es für den Regionalligisten, der nach der Partie den Pokal entgegennehmen konnte und mit seinen Fans im Stadion an der Gellertstrasse kräftig feierte.

Torschützen CFC:

37. Julius Reinhardt 1:1
72. Chris Löwe 2:
75. Tobias Becker 3:2

Torschützen Aue:

14. Sebastian Glasner 0:1
57. Alban Ramaj 1:2

Trainerstimmen zum Spiel finden Sie im Video

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse in Chemnitz und Umgebung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar