Chemnitzer FC in der Krise

Dem Chemnitzer Fußballclub steht das Wasser offenbar wieder bis zum Hals.

Am Dienstagabend traf sich die Führung des Vereins mit Vertretern aus der Wirtschaft, um über die weitere Entwicklung der Himmelblauen zu informieren. Erst Anfang des Jahres konnte der Oberligist eine drohende Insolvenz abwenden. Nun steckt der Club wieder in der finanziellen Krise. Bei dem Sponsorentreffen in den Räumen der Erdgas Südsachsen war auch Sportbürgermeisterin Heidemarie Lüth anwesend. Der Verein erhofft sich, dass die Spitze der Stadtverwaltung als Moderator bei Sponsorenfragen in Erscheinung treten kann. Erste Gespräche dazu wurden am Mittwoch zwischen der Vereinsführung und Vetretern der Stadt geführt.