Chemnitzer FC mit magerem 0:0

Auch in der 4. Begegnung des Jahres konnte der Chemnitzer FC keinen Sieg erzielen.

Im Spiel des CFC gegen den Halleschen FC erzielten beide Mannschaften keine Tore, so dass es vor 3.722 Zuschauern beim Remis blieb. Die Himmelblauen verschliefen – wie schon gewohnt – die Anfangsphase. Nach etwa einer Viertelstunde bekamen die Hausherren dann die Partie in den Griff. Halle, zuerst noch mit verhaltenen Offensivbemühungen, beschränkte sich nun voll und ganz auf das Zerstören des Spiels und das Setzen gelegentlicher Konter. Da der HFC sehr gut in der Abwehr stand und dem CFC nicht viel Kreatives einfiel, blieben Chancen Mangelware. Nur De Napoli hatte dreimal die Möglichkeit die Führung zu erzielen.

Nach der Pause zeigte sich ein gleiches Bild: Chemnitz verschlief die ersten Minuten, um sich dann wieder zu fangen. Doch zu nervös und teilweise zu unkonzentriert agierten die Himmelblauen, um den Gast unter Druck zu setzen. Und so blieb es bei wenigen Chancen. Auch De Napoli konnte machen, was er wollte: Das Tor blieb trotz bester Chancen für ihn „verschlossen“. So blieb es beim 0:0.

Der HFC ist damit aufgrund der Chancen für den CFC sicher gut bedient. Allerdings gelang es Chemnitz nicht Halle ernsthaft ins Schwimmen zu bringen. Und darum geht das Remis auch wieder in Ordnung. Es bedarf eine gehörige Steigerung, wenn Chemnitz im Aufstiegskampf noch mitmischen will.

Was die Fans des CFC zum Spiel sagen sehen Sie am Montagabend hier beim Himmelblauen-Talk.

Mehr Sport aus Chemnitz finden Sie hier.

Hier geht es zur offiziellen Homepage des Chemnitzer FC!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar