Chemnitzer FC reist mit voller Kapelle nach Saarbrücken

Mit dem kompletten 23-Mann-Kader reist der Chemnitzer FC morgen Vormittag zum Auswärtsspiel nach Saarbrücken.

Laut CFC-Trainer Gerd Schädlich ist aktuell nur Stürmer Benjamin Förster leicht angeschlagen aber auch dessen Einsatz am Samstag sei nicht gefährdet.

Das Heimspiel im Oktober konnten die Himmelblauen klar mit 4:1 für sich entscheiden. Doch auswärts läuft es beim CFC in dieser Saison nicht rund.

Von 15 Spielen auf fremden Platz konnte CFC lediglich drei Spiele gewinnen und befindet sich deshalb auch im Niemandsland der Tabelle.

Trotzdem wollen die Himmelblauen die Saison ordentlich zu Ende bringen, zu mal im Mai dann auch noch das Sachsenpokalfinale ansteht.

Interview: Philipp Penkte – Torhüter Chemnitzer FC

Das die Partie beim Tabellenzwölften keine einfache Aufgabe für den CFC wird, zeigt auch der Fakt das die Saarländer seit sechs Spielen ungeschlagen sind.

Anfällig sind die Saarbrücker jedoch in der Defensive, denn mit 53 Gegentoren stellen sie die Schießbude der Liga.

Anpfiff zur Partie ist am Samstag 14:00 Uhr im Ludwigsparkstadion in Saarbrücken.