Chemnitzer FC trifft im Pokalfinale auf RB Leipzig

Im Finale des Wernesgrüner Pokal Sachsen stehen sich am 15. Mai RB Leipzig und der Chemnitzer FC gegenüber.

Nachdem sich die Himmelblauen bereits Anfang April gegen den FSV Zwickau durchsetzten, konnten die Leipziger am Mittwochabend ihr Finalticket lösen.

Beim Landesligisten FC Oberlausitz-Neugersdorf taten sich die Messestädter, in weiß, jedoch sehr schwer und konnten den Gastgeber erst im Elfmeterschießen niederringen.

Nach 120 spannenden Minuten hatte es zwischen beiden Teams 2:2 gestanden.

Die Neugersdorfer waren bereits nach fünf Minuten, durch Jiri Sisler in Führung gegangen, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach der Pause spielten die Leipziger druckvoller und drehten innerhalb von wenigen Minuten durch Tore von Dominik Kaiser und Sebastian Heidinger die Partie.

Der Gastgeber kam jedoch erneut durch Sisler postwendend zum Ausgleich.

Im Elfmeterschießen hatten die Leipziger dann das Glück auf ihrer Seite und freuen sich nun auf das Endspiel gegen den CFC.

Interview: Alexander Zorniger – Trainer RB Leipzig

Auf Seiten der Himmelblauen geht man ebenfalls mit Vorfreude in die Partie gegen den Regionalligisten.

Interview: Gerd Schädlich – Trainer Chemnitzer FC

Das Finale im Wernergrüner Pokal Sachsen zwischen RB Leipzig und dem Chemnitzer FC findet nun am 15. Mai in der Leipziger Red Bull Arena statt.

Die Aufzeichnung des Pokalhalbfinales Neugersdorf gegen Leipzig sehen Sie am Donnerstag 22:00 Uhr noch einmal bei SACHSEN FERSNEHEN.

Zudem wird das Spiel am Donnerstag und Samstag jeweils ab 20:00 Uhr noch einmal bei 8Sport ausgestrahlt.