Chemnitzer FC unterzeichnet Charta der Vielfalt

Chemnitz- Der Chemnitzer FC hat sich der „Charta der Vielfalt“ verpflichtet. Vorstandsvorsitzende Romy Polster sowie Vorstand und Geschäftsführer Sport Marc Arnold unterzeichneten das Papier im Beisein von Ministerpräsident Michael Kretschmer und Oberbürgermeister Sven Schulze im Stadion An der Gellertstraße.

Sie wollen damit ein Zeichen für einen offenen und toleranten CFC setzen. Zuletzt kam der Chemnitzer Fußballverein Ende Juni in die Negativschlagzeilen. Am Rande eine Testspiels im tschechischen Most skandierten mitgereiste Fans Nazi-Parolen. Mit der Charta der Vielfalt wolle sich der Verein gegen Anfeindungen und rassistische Auswüchse positionieren, so die Vorstandsvorsitzende Polster.