Chemnitzer FC verpflichtet Defensiv-Allrounder Carsten Sträßer

Der Chemnitzer FC hat am Tag des Trainingsauftaktes zur neuen Regionalligasaison 2010/2011 den 29-jährigen Carsten Sträßer (1,75 m, 70 kg) vom Drittligisten FC Carl Zeiss Jena verpflichtet.

Der gebürtige Berliner erhält bei den Himmelblauen einen Vertrag bis zum 30.06.2012. Carsten
Sträßer bestritt bisher 127 Zweitliga- (5 Tore), 66 Drittliga- (1 Tor) sowie 8 Regionalligaspiele.

Der Sohn des ehemaligen DDR-Nationalspielers Ralf Sträßer durchlief alle Nachwuchsnationalmannschaften des Landes von der U 15 bis zur U 21. Die Stationen seiner Karriere sind bisher der 1. FC Union Berlin, der FC Carl Zeiss Jena, Hertha BSC II, der FC Rot-Weiß Erfurt, Jahn
Regensburg, die SpVgg. Unterhaching, der FC Erzgebirge Aue sowie zuletzt erneut der FC Carl Zeiss Jena.

CFC-Vorstand Sport Manfred Kupferschmied zur Verpflichtung von Carsten Sträßer:
„Carsten ist ein sehr routinierter Spieler, der im Defensivbereich äußerst flexibel einsetzbar ist.
Mit seiner Zweitligaerfahrung wird er unser Team ganz sicher verstärken.“

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar