Chemnitzer FC vor Saisonauftakt

Der Chemnitzer FC startet am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück in die neue Drittligasaison.

Das Spiel gegen den Vorjahresdritten aus Niedersachsen ist dabei eine schwere Auftakthürde.

Aber auch das weitere Auftaktprogramm mit den Partien gegen Unterhaching, Heidenheim und den beiden Zweitligaabsteigern aus Regensburg und Duisburg hat es in sich.

Interview: Silvio Bankert – Kapitän Chemnitzer FC

Um personell für die anstehenden Aufgaben gut gerüstet zu sein, hat der CFC heute noch einen weiteren Spieler verpflichtet.

Mit dem 20-jährigen Kolja Pusch wechselt ein talentierter Mittelfeldspieler von Bayer 04 Leverkusen nach Chemnitz.

Mit dieser Verpflichtung können die Himmelblauen nun auch die U23-Regel vom Deutschen Fußball-Bund erfüllen.

Nach dieser müssen mindestens vier Spieler aus dem Mannschaftskader unter 23 Jahren sein.

In Sachen Zielsetzung für die kommende Saison hält man sich auf Seiten des Chemnitzer FC wie gewohnt zurück.

Interview: Gerd Schädlich – Trainer Chemnitzer FC

Personell dürfte sich der CFC jedoch im Vergleich zum Vorjahr qualitativ noch einmal verstärkt haben, was auch die Leistungen in den Vorbereitungsspielen zeigten.

Ob die Mannschaft dies nun in den Punktspielen umsetzen kann, darauf sind nicht nur die Fans gespannt.

Anpfiff zum Punktspielauftakt für den Chemnitzer FC gegen VfL Osnabrück ist am Sonntag 14:00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar