Chemnitzer Feuerwehr spendet

Die Berufsfeuerwehr Chemnitz hat am Freitag einmal Hilfe der etwas anderen Art geleistet.

Mit einer Spende in Höhe von 300 Euro möchten die Angehörigen der Feuerwehr die Arbeit des Elternvereins krebskranker Kinder in unserer Stadt unterstützen. Das Geld wurde dabei am Freitag an die Vertreter des Elternvereins und die zuständige Oberärztin übergeben.
Gesammelt wurde es mit Hilfe einer Tombola während der Festveranstaltung zum 140-jährigen Bestehen der Berufsfeuerwehr Chemnitz und zum 100-jährigen Bestehen der Hauptfeuerwache Schadestraße. Der Elternverein wurde 1990 in Chemnitz gegründet und ist Mitglied der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Aktion für krebskranke Kinder e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar