Chemnitzer Filmfestival erhält EU-Förderung

Das jährlich in Chemnitz stattfindende Internationale Filmfestival SCHLINGEL wird wieder durch die Europäische Union gefördert.

Nach zwei Jahren Unterbrechung erhalten die Organisatoren 41.000 Euro aus dem neuen Programm MEDIA „Kreatives Europa“.

Damit ist das SCHLINGEL deutschlandweit das einzige Kinder- und Jugendfilmfestival das von der EU gefördert wird.

Hauptgeldgeber bleiben aber das Land Sachsen und die Stadt Chemnitz. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die mittlerweile 19. Auflage des Festivals im Oktober.

Für die Teilnahme haben sich rund 900 Filme aus 77 Ländern beworben.

Davon wird eine siebenköpfige Jury mehr als einhundert Produktionen – vom Spiel- bis Animationsfilm – auswählen.

Das Internationale Filmfestival SCHLINGEL findet in diesem Jahr vom 13. bis 19. Oktober im CineStar in der Galerie Roter Turm statt.

Im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren rund 13.500 Zuschauer verzeichnen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar