Chemnitzer Friedenstag am 5. März 2012

Ein breites Bündnis von Chemnitzer Bürgern hat heute einen gemeinsamen Aufruf zum Friedenstag am 5. März gestartet.

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur fordern dabei die Chemnitzer auf, sich am Jahrestag der Zerstörung der Stadt im 2. Weltkrieg für Demokratie und Toleranz einzusetzen.

Dazu wird am 5. März 18 Uhr auf dem Chemnitzer Neumarkt eine zentrale Kundgebung stattfinden. Der Weg dahin soll durch einen einstündigen Sternmarsch erfolgen.

Bislang stehen sechs Kirchen als Treff- bzw. Startpunkte fest.

Interview: Dr. Thomas Schuler – AG „Chemnitzer Friedenstag“

Der Sternmarsch soll auch ein Zeichen gegen den geplanten Aufmarsch der rechtsextremen NPD sein.

In diesem Jahr sollen mehr Chemnitzer mobilisiert werden, sich der neonazistischen Ideologie friedlich entgegen zu stellen. Das „Bündnis für Frieden und Toleranz“ rechnet mit bis zu 5.000 Teilnehmern.

Aufruf 5. März (PDF)